Sportgemeinschaft RBO BerlinKontakt

Auch in Pandemiezeiten schaffen wir Ausblick in die Zukunft! Zum „Europäischen Protesttag zur Gleichstellung für Menschen mit Behinderung“ fand am gestrigen Nachmittag die Einweihung „Urban Volley Court“ auf dem Gelände unseres Vereinsmitgliedes „SG RBO Berlin e.V.“ statt.

Im kleinen Rahmen wurde hier der Outdoor-Volleyballplatz durch Enthüllung der Förderertafel an den Verein übergeben. „Natürlich haben wir uns die Eröffnung ganz anders vorgestellt“ - so Jana Nakas, die Geschäftsstellenleiterin der SG RBO Berlin e.V. – „aber die sportliche Einweihung holen wir hoffentlich Ende des Jahres nach“.

Mit der Installation des „Urban Volley Court“ haben wir im Landesverband Berlin nunmehr Grundlagen für die weitere Entwicklung der Sportart Volleyball bei SOD geschaffen. Die Partnerschaft mit den BR Volleys (1. Bundesliga Volleyball Männer) wird ausgebaut. Der Manager der BR Volleys, Kaweh Niroomand, sicherte „die perspektivische Unterstützung in Soft- + Hardware“ zu und sagt weiter „Wir werden das Projekt „Volleyball“ über die nächsten Jahre hinweg nicht nur begleiten, sondern auch mit Leben erfüllen“. Darauf freuen wir uns besonders, denn einen weiteren professionellen Partner in unseren Reihen zu wissen, macht auch uns stolz.

Hier geht‘s zur Medieninformation der Berlin Recycling Volleys.

Beitrag von Matthias Haupt (Projektleiter „Landesspiele Berlin 2021“)

 

Foto SOBER: von links nach rechts Stephan Hartramph (Berlin Recycling), Emilio Bellucci (Vorsitzender SOD LV Berlin), Kaweh Niroomand (Manager BR Recycling Volleys)
Foto SOBER: Athlet*innen SG RBO Berlin e. V.
Foto SOBER: Lorna und Anja von SOD LV Berlin am Anmeldestand